Wie wir alle wissen, sind es herausfordernde Zeiten. Gerade jetzt gilt es, Solidarität zu zeigen und auf das gewohnte Sozialleben zu verzichten. Durch diese Einschränkungen kommt schnell das Gefühl von Einsamkeit ins uns auf. Doch gerade jetzt sind wir gefragt, unsere sozialen Kontakte mit viel Kreativität und Innovation zu pflegen. Wie das gehen könnte, verraten wir euch jetzt!

  1. Wie wäre es mit einem gemeinsamen, digitalen Videochat-Dinner? Ein gemeinsames Essen gehört für viele zu ihrem herkömmlichen Sozialleben dazu. Da wir zurzeit allerdings nicht gemeinsam mit unseren Freunden an einem Esstisch sitzen können, ist es doch eine schöne Idee, am selben digitalen Tisch zu sitzen! Kocht euch etwas Leckeres zu essen, bestellt etwas in regionalen Restaurants oder trefft euch einfach nur zu einem leckeren Cocktail! Dies ist eine gute Alternative, anstatt sich in einem öffentlichen Restaurant zu treffen. Hierzu eignen sich folgende Apps besonders gut: Zoom, Microsoft Teams, oder aber Jitsi-Meet.
  2. Wer hat nicht auch mal wieder Lust auf einen gemeinsamen Spieleabend mit Freunden? Trefft euch hierbei über eine online Plattform. Unsere Spielempfehlungen hierbei sind: „Wer würde eher?“, „Stadt, Land, Fluss“ und „Black Stories“. Natürlich gibt es auch noch viele weitere Spiele, welche sich ausgezeichnet für einen lustigen Spielabend eignen! Eurer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.
  3. Eine „Corona-Challenge“ kann auch für viel gemeinsame Freude sorgen! Im Gruppenchat auf WhatsApp können sich alle nacheinander eine Aufgabe stellen, welche die anderen kreativ umsetzen müssen. Somit bleibt der Kontakt weiterhin bestehen und der Spaßfaktor ist zudem noch hoch! Denkt euch auch gerne noch weitere, kreative „Corona-Challenges“ aus!
  4. Wer erinnert sich noch daran, wie viel Spaß es früher gemacht hat, Briefe und Postkarten zu versenden? Durch den Stress im Alltag reicht die Zeit jedoch leider oft nur für eine kurze Sprachnachricht auf WhatsApp. Überlegt mal, wie sehr sich eure Freunde und Familie darüber freuen würden, einen selbstgeschriebenen Brief oder eine Postkarte von euch in der Hand zu halten? Nehmt euch Zeit und schreibt ein paar nette und herzliche Worte nieder. Es gibt fast keinen schöneren Weg, Liebe und Freundschaft zum Ausdruck zu bringen, als über ehrliche Worte.

Wir müssen uns in der momentanen Zeit körperlich und räumlich distanzieren, jedoch nicht sozial. Es gibt viele Wege, weiterhin schöne und wertvolle Momente mit seinen Liebsten zu verbringen. Auch wenn es momentan etwas mehr Kreativität und Innovation von uns verlangt!

 

 

Literaturverzeichnis:

https://www.intergeneration.ch/de/blog/sozialleben-der-corona-krise-ideen-fuer-soziale-kontakte

(Stand: 26.11.2020).

Menü