Hey peoples,

wer von euch hat in der momentanen Situation auch das Gefühl, ständig unter einer inneren Anspannung zu stehen? Das Gefühl der inneren Unruhe ist aktuell ein ständiger Begleiter von uns allen. Das Gefühl, nicht wirklich abschalten zu können, kennen wir sicher alle. Doch gerade jetzt ist es wichtig, seinem Körper und seinem Geist eine Auszeit zu gönnen und sich einfach mal für ein paar Minuten zu entspannen. Du weißt nicht wie? Wir haben ein paar wertvolle Tipps für euch zusammengestellt! Es ist sicherlich auch das Passende für dich dabei.

  1. Ein Lächeln oder Lachen ist wohl die einfachste Form der Entspannung. Lächeln setzt Glückshormone frei und kann Stresshormone senken. Die Muskulatur kann entspannen. Du hast neue Energie, um deinen Alltag zu bewältigen. Das funktioniert auch, wenn du dein Lächeln zuerst nur vortäuschst. Wenn du lieber laut loslachst, kannst du dir beispielsweise Videos deines Lieblingskomikers anschauen.
  2. Wenn du dich im Alltag ausgelaugt fühlst, ist die einfachste Lösung oftmals ein Power-Nap! Dieser trägt stark zur Entspannung bei und verschafft neue Energie. Oftmals treten mit der inneren Unruhe auch Schlafstörungen auf. Ausreichend Schlaf ist jedoch essentiell, um genug Energie für den Tag zu haben. Daher kann es sich lohnen, einen regelmäßigen Power-Nap in deinen Tag zu integrieren!
  3. Bewegung hilft, Stresshormone abzubauen. Besonders meditative Betätigungen können Körper und Geist entspannen. Dazu zählen auch Spaziergänge in der Natur. Diese regen den Kreislauf an ohne dem Körper zusätzlichen Stress auszusetzen. Du kannst frischen Sauerstoff atmen und die beruhigende Wirkung der Natur genießen. Vogelgezwitscher, der Geruch des Waldes oder Sand unter den Füßen vermitteln ein Gefühl von Urlaub. Für einen Moment kannst du all deine Sorgen vergessen.
  4. Du hast die ständigen Geräusche von klingelnden Telefonen, deinen Kollegen, oder aber dem Hund von neben an in den Ohren? Entspannungsmusik kann dir dabei helfen, alle Geräusche für eine Zeit deiner Wahl zu vergessen und den meditativen Gesängen und Klängen von Naturgeräuschen zu folgen. Diese kannst du überall hören.
  5. Meditationen helfen dir dabei, entspannt in den Tag zu starten, eine Pause vom Stress einzulegen, oder aber auch entspannt einzuschlafen. Wenn dir der Alltag über den Kopf wächst, lohnt es sich zu meditieren und den Stress für einige Minuten bei Seite zu legen. Nutze hierbei zum Beispiel unsere Meditation auf peopleshome.

Unser Körper hat die Fähigkeit, uns mitzuteilen, was er braucht. Diese Signale sollten wir nicht überhören, sondern sollten großen Wert darauf legen, ein wenig Entspannung in unseren Alltag zu integrieren. Unser Körper wird es uns danken!

Euer peoples Team

 

Literaturverzeichnis:

„22 tolle Tipps für mehr Entspannung“

https://www.lernen.net/artikel/entspannung-22-tipps-3938/

 

Menü